Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Banner

Öffnungszeiten

März bis Oktober: Dienstag bis Sonntag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
November bis Februar: Mittwoch bis Sonntag 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr


Heiligabend, am 1. Weihnachtsfeiertag, an Silvester und Neujahr bleibt das Forschungsmuseum geschlossen. An allen anderen Feiertagen öffnen wir – auch, wenn es sich um Montage handelt.

Eintrittspreise

Erwachsene

9,00 € (pro Person) ab 18 Jahren

Gruppe Erwachsene

8,00 € (pro Person) ab 15 Personen
(bitte melden Sie Ihre Gruppe an)

Familienkarte

20,00 € (pro Familie) Eltern bzw. Großeltern mit eigenen Kindern/Enkeln bis 18 Jahre

Ermäßigte

6,00 € (pro Person) Kinder ab 6 Jahren, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Menschen mit Handicap (min. 70 %)

Gruppe Ermäßigte

5,00 € (pro Person) ab 15 Personen
Gruppe Schülerinnen und Schüler (Begleitperson frei)
Gruppe Studierende etc. (bitte melden Sie Ihre Gruppe an)

Familienkarte Plus

7,50 € Großeltern, die eigene Kinder und Enkel bis 18 Jahre mit der Familienkarte begleiten

Führungen

30,00 € pro Gruppe.
Gruppenführungen sind bis max. 25 Personen mit Voranmeldung möglich

Öffentliche Führungen

3,00 € pro Person
Samstags und sonntags findet jeweils um 15.00 Uhr eine öffentliche Führung statt.
Sonntags um 13.30 Uhr findet eine Grabungsbesichtigung statt.
Aktuell sind max. 8 Personen zugelassen. Die Anmeldung vor Ort an der Kasse.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich.

Aktuelle Informationen zu coronabedingten Einschränkungen:

Ab dem 30. April öffnet das Forschungsmuseum Schöningen wieder seine Tore für das Publikum.
Um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen, müssen Besucherinnen und Besucher entweder ein Online-Ticket für ein bestimmtes Zeitfenster buchen oder sich während der Öffnungszeiten telefonisch unter 05352 909 11 18 anmelden und vor Ort ihren Kontakt hinterlassen.
Bitte beachten Sie: Der Besuch ist nur mit negativem Testnachweis oder dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung möglich. Ausgenommen sind Kinder unter 14 Jahren
Der Einlass ist auf ein Intervall von 30 Minuten beschränkt, aber die Verweildauer im Museum unbegrenzt.
Darüber hinaus gelten selbstverständlich die allgemeinen Bestimmungen zu Gruppengrößen und Hygienemaßnahmen.

Wie Sie zu uns finden

Aus Richtung Magdeburg/Berlin

Verlassen Sie die A2 an der Anschlussstelle 63 Marienborn / Helmstedt. Folgen Sie der B1 Richtung Helmstedt und biegen dann auf die B244 Richtung Schöningen ab. In 
Schöningen fahren Sie auf die L652 Richtung Hötensleben – das Forschungsmuseum Schöningen liegt auf der linken Seite.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Deutschen Bahn erreichen Sie Helmstedt. Ab Helmstedt Bahnhof nehmen Sie den Bus (Linie 370 Richtung Schöppenstedter Bahnhof) bis Schöningen ZOB. Aus westlicher Richtung über Hannover beziehungsweise aus südlicher Richtung über Göttingen kommend fahren Sie mit der Bahn über Braunschweig bis Schöppenstedt. Ab  Schöppenstedt nehmen Sie den Bus (Linie 370 Richtung Helmstedt Krankenhaus) bis Schöningen ZOB. Ab ZOB Schöningen fährt die Buslinie 395 zur Haltestelle "Paläon". 
Verbindungen finden Sie unter:
www.bahn.de
www.kvg-braunschweig.de
www.vrb-online.de
Mit der elektronischen Fahrplanauskunft (www.efa.de) erhalten Sie eine persönliche Fahrplanauskunft, wie Sie mit dem ÖPNV das Forschungsmuseum Schöningen erreichen können.
Zu Fuß erreichen Sie das Museum in ca. 20 min.

Aus Richtung Braunschweig/Hannover

Verlassen Sie die A2 an der Anschlussstelle 61 Helmstedt-West und folgen Sie der B244 Richtung Schöningen. In Schöningen fahren Sie auf die L652 Richtung Hötensleben – das Forschungsmuseum Schöningen liegt auf der linken Seite.
 

Mit dem Rad und zu Fuß

Schöningen liegt im Naturpark Elm-Lappwald, durch den zahlreiche (Rad-)Wanderwege führen. Details über diese finden Sie unter www.elm-lappwald.de oder unter www.schoeningen.de/sport_und_freizeit/wandern_im_elm. Außerdem ist die Stadt am Radweg Berlin-Hameln gelegen, der landschaftlich attraktiven und gut ausgebauten Radverbindung zwischen der Hauptstadt und der Rattenfängerstadt.
Fahrradständer befinden sich auf dem oberen Geländeabschnitt neben der Bushaltestelle "Paläon" und vor dem Café und Bistro zum Elmsee.